Dienstag, 3. April 2012

Das Vorgespräch

Ich war schon um 12.30 in der Klinik, eigentlich zu früh, aber ich war noch nie dort und wußte nicht, wo ich genau hin muss, deshalb bin ich früh los. Ich hab mich dann bei der Schwester an der Anmeldung gemeldet, sie hat ein paar Fragen gestellt und dann musste ich noch im Wartezimmer Platz nehmen. Ich hab mein Buch ausgepackt, weil ich mich auf längere Wartezeiten eingestellt hab und wollte gerade anfangen zu lesen, da wurde ich auch schon aufgerufen. Die Ärztin war noch recht jung und sehr nett. Zuerst ist sie mit mir den Fragebogen durchgegangen und dann hat sie einen Ultraschall gemacht. Die Ultraschalluntersuchung verlief ohne Auffälligkeiten, es würde alles ehr schön aussehen, hat sie gemeint. Sie geht auch nicht davon aus, dass man am Donnerstag was finden wird, die Wahrscheinlichkeit, dass man wider erwarten doch was findet, würde bei max. 10% liegen. Der Eingriff selbst würde ca 5 Minuten dauern. Dann musste ich noch zum Narkosearzt zwecks Aufklärung, ich bekomme eine Vollnarkose mit allem drum und dran. Keine schöne Vorstellung, aber immerhin besser als die Vorstellung alles mitzubekommen.
Am Donnerstag früh muss ich um 7 Uhr morgens nüchtern in der Klinik erscheinen. Geplant ist, dass ich so um halb 11 drankomme.
Bin ich froh, wenn es Donnerstag abend ist und ich wieder zuhause bin.

1 Kommentar:

  1. Drück Dir die Daumen, das nichts negatives gefunden wird.
    LG
    June

    AntwortenLöschen