Freitag, 17. Februar 2012

Gedanken

Gestern, nachdem ich meinen Post geschrieben habe, habe ich nochmal über meine Situation nachgedacht. Der Doc meinte ja, es gebe keinen Grund, weshalb ich nicht schwanger werden würde, da alles in bester Ordnung ist, Spermien super, Hormone super etc. Und gerade das hat mich gestern Abend ziemlich fertig gemacht. Kein Grund! Aber warum habe ich dann nicht schon längst ein Kind! Warum war ich noch nie schwanger, noch nichtmal für ein paar Tage???? WARUM????? Ist das nicht verrückt? Alles super, aber das Wunschkind ist ausser Sichtweite. Was genau soll man denn dann bitte verbessern, um die Chancen auf ein Kind zu erhöhen? Diese und viele andere Gedanken tummelten sich dann bis heute morgen in meinem Hirn. Und dann, ja dann ist was merkwürdiges passiert. Ich war einkaufen und durch Zufall bin ich an einem Ständer mit reduzierten Babysocken vorbeigekommen. Und auf einmal haben sich all diese negativen verzweifelten Frustgedanken in Optimismus und Zuversicht verwandelt. Da war plötzlich kein "WARUM" mehr, sondern ein "Da ja alles in Ordnung ist, wird es auch schon irgendwann klappen, mit oder ohne Hilfe". Ich habe dann auch etwas gemacht, was ich noch nie gemacht habe, ich habe mir ein Paar von diesen Babysocken ausgesucht und gekauft. Sie sollen mich jetzt in Zukunft an genau diesen Moment erinnern, wenn ich mal wieder einen Tiefpunkt habe und dieses "WARUM" in meinem Kopf hämmert. Sie sind mein Symbol für meinen Glauben daran, dass ich es schaffen kann.

Kommentare:

  1. Ich gratuliere erst mal zu den super Ergebnis. Davon können wir nur träumen. Klar ist es komisch, wenn es keinen Grund gibt, es aber trotzdem nicht klappt.Mit den Babysocken finde ich eine schöne Idee. Vielleicht bringen sie ja Glück.
    LG

    June

    AntwortenLöschen
  2. Danke, June. Ich schäme mich ja das zuzugeben, aber ich saß gestern Abend auf dem Sofa und hab zu meinem Mann gesagt, ich wäre froh, wenn es bei uns auch einen Grund geben würde. Er hat mir daraufhin den Kopf gewaschen und gemeint, auch wenns hart ist, dass es nicht klappt, solle ich froh sein, dass zumindest aus medizinischer Sicht alles in Ordnung. Recht hat er, aber frustierend ist es schon irgendwie, wenn man daran denkt.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Feb,
    doch du hast schon irgendwie recht, es ist einfach so wenn man nicht weiß an was es liegt quält man sich denke ich noch mehr.
    Man wird doch fast verrückt :-( DRÜCK DICH

    AntwortenLöschen