Montag, 18. Juni 2012

Ich bin mir sicher...

...dass es mal wieder nicht geklappt hat. Leider. Aber men Gefühl ist eindeutig, seit ich aufgewacht bin. Da war es wieder, dieses unbeschreibliche negative Gefühl im Unterleib, das mir signalisiert, dass sich da was ungutes zusammenbraut. Ich bin fix und fertig. Es schon so früh zu spüren ist Fluch und Segen zugleich. Auf der einen Seite, kann ich mich nun seelisch darauf vorbereiten, auf der anderen Seite ist mein Leidensweg dadurch viel länger, denn ich leide nun bis zum endgültig bestätigten Aus und dann nochmal bei der Bestätigung. Ich frage mich, was bei uns falsch läuft. Wir bekommen doch immer nur super Ergebnisse im Vorfeld und trotzdem klappt es nie, seit fast genau 3 Jahren, Monat für Monat. Manchmal wäre ich froh, wenn die Ärzte bei uns einen Grund gefunden hätten, dann wüßte ich wenigstens warum es nicht klappt. Und dann telefoniert mein Mann gestern auch noch mit einem Freund, dessen Freundin schon 41 ist, die beiden sind knapp ein Jahr zusammen, und nun ist sie in der 7. Woche. So viel zu dem Thema abnehmende Fruchtbarkeit der Frau. Ich war 32 als wir in die Babyplanung eingestiegen sind und habs immer noch nicht geschafft. Ich hab gestern daraufhin erstmal einen Weinkrampf bekommen. Nicht, weil ich es denen mißgönne, sondern weil ich mich mal wieder mehr als Versagerin fühle. Ich bekomme das einfachste auf der Welt nicht hin und dass, obwohl es schon längst mal geklappt haben müsste. Ich bin so traurig. Am liebsten würde ich im Moment alles hinschmeißen.

Kommentare:

  1. Liebe Feb, es ist doch noch viel zu früh für solche Ahnungen und Schlußfolgerungen! Meine ich da, etwas Zweckpessimismus zu erkennen? Das kenne ich gut, aber warte doch noch ein wenig, bevor Du den Kopf in den Sand steckst. Und selbst wenn es nicht geklappt hat, ist es doch erst der erste IVF-Versuch bei Euch, oder? Allein wegen der Wahrscheinlichkeiten sollten man schon drei volle Versuche von vorneherein einkalkulieren, sagt meine Ärztin. Also, Kopf hoch, noch ist ohnehin nichts entschieden!

    Ganz liebe Grüße

    C aus K

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe C,
      ich muß zugeben, ich gehöre wirklich zu der Spezie der Pessimisten, leider. Was die Kinderwunschsache betrifft, war es bisher auch leider immer so, dass ich vorher so ein Gefühl hatte und dann noch in Kombination mit dem nächtlichen schwitzen.... Kann natürlich sein, dass das alles nur Zufall ist, dieser Meinung ist mein Mann. Und die MTA in unserem KiWuZ hat mir auch schon gesagt, dass die Zeit vor nmt gleich abläuft, egal, ob man schwanger ist oder nicht. Es fällt mir schwer das zu glauben. Ich hoffe aber jedesmal insgeheim, dass es sich bei meiner "Vorahnung" nur um Pessimismus handelt.
      Und du hast recht, es ist erst der 1. Versuch und somit noch nicht alles verloren.
      Vielen Dank fürs Aufbauen!
      LG Feb

      Löschen
    2. Liebe Feb,

      noch eine Ergänzung: nächtliches Schwitzen hatte ich sowohl bei positiven als auch bei negativen Versuchen! (hab schon ein IVF-Kind und bin derzeit in der 34 ssw mit dem zweiten). Daraus lässt sich bei den uns verabreichten Hormongaben wirklich nichts ableiten. Ich drück die Daumen und wünsche Dir viel Gelassenheit für die kommende Woche

      C aus K

      Löschen
    3. Liebe C,
      das ist ja interessant, dachte immer nächtliches Schwitzen wäre eindeutig ein Zeichen für die eintrudelnde Mens, da ich schon immer, also auch vor der KiWu-Zeit, vor nmt immer nachts geschwitzt habe. Hattest du das nächtliche Schwitzen ab der Hormongabe oder erst später? Bei mir hat es erst in der Nacht vom Sa auf den So angefangen. Utrogest nehme ich seit dem 9.06 und am 12. und 15.06 habe ich Brevactid gespritzt.
      Übrigens schön, von jemandem zu lesen, der es schon zweimal mit ivf geschafft hat. Das macht Mut und zeigt mir, dass es richtig ist, nicht aufzugeben. Für den weiteren Verlauf deiner jetzigen Schwangerschaft wünsche ich dir alles Gute.
      LG Feb

      Löschen
    4. Liebe Feb,

      Freut micht, wenn ich zum Mutmachen beitragen kann.:-) hatte tatsächlich das unverschämte Glück, dass es bei meinem ersten Versuch geklappt hat. Fürs Zweite brauchten wir dann 2 ivf Zyklen und 3 Kryotransfer. Denke, Geduld, Nerven und im Zweifel Geld brauchen wir Kiwu-Patienten in großem Umfang und zwischendurch verzweifelt man. Dazu hast Du aber objektiv keinen Grund! Ich bin übrigens schon 39 und war bei der ersten Ründe 35. Ich drück weiter alle Daumen.

      c aus K

      Löschen
  2. Nicht die Hoffnung aufgeben. Die Wunderwesen merken das bestimmt... Glaub daran. Wenn es doch ein negativ wird es sowieso schlimm. Egal ob du fest dran geglaubt hast oder nicht. Ich spreche aus Erfahrung. ;) LG! Drück dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emma,
      das stimmt, es wird sowieso schlimm, wenn das ganze negativ ausgeht. Ich sollte vermutlich mal etwas an meinem Optimismus arbeiten...
      Danke, für deine lieben Worte.
      LG Feb

      Löschen
  3. Liebe Feb!
    Ich folge dir dann auch mal und habe mich gerade Kaffeetrinkend durch den Blog gerollt.
    Ich wollte dir einfach mal ein mutmachenden Kommentar hinterlassen.
    Auch wenn die Hoffnung manchmal eher knapp bemessen so ist sie stets anwesend.
    Lass nicht den Kopf hängen auch wenn ich deine Einstellung als Pessimist gut nachvollziehen kann...auch das Weinen wenn Freunde einem mitteilen dass es bei denen do so wunderbar geklappt hat.
    Tränen sind gut und reinigen!
    Du wirst sehen, dass jede Geschichte ihr Happy End hat, auch deine!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kat,
      vielen dank für deine lieben Worte. Auch ich verfolge deinen Blog und wünsche euch, dass euer Traum bald wahr wird!
      LG Feb

      Löschen
  4. hallo,
    ich gehöre auch eher zur sorte der pessimisten, aber das muss nix heißen! habe trotzdem ein gesundes, fideles ICSI baby bekommen und musste da lange drauf warten. und nächtliches schwitzen hatte ich nur in der schwangerschaft! ich drücke die daumen!!!
    liebe grüße, blinki

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Feb,
    ich bin auch so eine wo immer nur negativ denkt aber mein Mann baut mich jedesmal auf und sagt erst die Hoffnung nach sem Bluttest aufgeben.
    Und das solltest du auch und ich finde eher das sich das alles gut anhört. Ich selber hab heute angefangen mit Spritzen, es ist bereits meine 5. Icsi und ich frag mich auch immer warum es bei mir einfach noch nicht geklappt hat(bin 30 Jahre). Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf!!!! Ich habe jeweils zwei Bekannte bei denen es im 6. und bei der anderen im 7. Versuch geklappt hat. Und irgendwann klappt es bei uns. Ich wünsch dir alles alles Gute und ein positives Ergebnis. Mach bitte keinen Frühtest das macht dich verrückt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Unbekannte,
      ich drücke euch auch ganz fest die Daumen, dass ihr diesmal Erfolg haben werdet.
      LG Feb

      Löschen
  6. ich kann deine gedanken gut nachvollziehen, auch wenn wir "erst" ein jahr üben und noch nicht wissen woran es bei uns liegt.. naja, jedenfalls bilde ich mir auch ein dass man irgendiwe "merken muss" ob man schwanger ist.. jedesmal wenn sich die mens ankündigt weiß ich schon fast ne woche vorher dass es nicht geklappt hat. und ich kann mir nicht vorstellen, dass sich eine schwangerschaft genauso anfühlt wie eintrudelnde mens.. aber wer weiß vielleicht werde ich auch überrascht und es ist tatsächlich irgendwann eine schwangerschaft und nicht die mens.
    dir wünsche ich ganz feste dass du überrascht wirst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo frau wunschkind,
      ich kann dir versichern, obwohl ich nach meiner ICSI, bzw dem Kryo Transfer Tag und Nacht in mich reingehorcht habe, habe ich nicht spüren können ob ich schwanger bin oder nicht. in dem frühen stadium zwischen transfer und test kann man das einfach nicht merken...das ziehen der mutterbänder später fühlte sich dann tatsächlich an wie eintrudelnde mens. aber jeder ist ja auch anders! liebe grüße, blinki

      Löschen
  7. Ich kann Dich so gut verstehen. Aber noch ist nichts verloren.
    Denk positiv. Ich weiss,dass ist leichter gesagt als getan.
    Wünsche Dir von ganzen Herzen,dass es geklappt hat.
    Fühl Dich gedrückt.
    June

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Feb,

    wann ist denn eigentlich der Bluttest?

    Alles Liebe (und ich glaube immer noch, dass du schwanger bist!)

    Muc

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Muc,
      den Bluttest habe ich nächsten Montag, falls bis dahin nicht die Mens durchbricht...
      Alles Liebe für euch 4,
      Feb

      Löschen